Security Systems ... The OBD protection

 
 

Die OBD-Absicherung

Unter OBD versteht man die On-Board-Diagnose. Dieser genormte Stecker wird seit 2001 in alle neuzugelassenen Autos installiert und befindet sich in der Regel leicht zugänglich unter dem Lenkrad. Ein absolutes Muß für alle modernen Autos ist die Absicherung der OBD-Diagnosebuchse vor Fremdeingriff. Denn mit dem richtigen Computer oder Programmiergerät kann jeder einen neuen Autoschlüssel anlernen oder Alarmanlage bzw. Wegfahrsperre entschärfen. Aus diesem Grund empfehlen wir die OBD-Buchse in jedem Fahrzeug vor kriminellen Aktivitäten zu schützen. Dafür haben wir drei verschiedene Lösungen im Angebot.

GOOD Die OBD-Buchse wird aus der vorhandenen Halterung ausgebaut und mit einem Plug&Play OBD-Verlängerungskabel an ein versteckte Stelle im Fahrzeug verlegt. Bei einer Kabellänge von 1 oder 2 Metern können Sie Ihre OBD-Buchse zum Beispiel unter dem Sitz oder in die Mittelkonsole versteckt verlegen. Nur Sie wissen wo sich die Buchse jetzt befindet.

BETTER Die OBD-Buchse wird aus der vorhandenen Halterung ausgebaut und mit einem Plug&Play OBD-Sicherheitssystem an ein beliebige Stelle im Fahrzeug verlegt. Bei einer Kabellänge von 1 oder 2 Metern können Sie Ihre OBD-Buchse zum Beispiel gut sichtbar in das Handschuhfach verlegen. Diese Buchse ist aber nur mit dem passenden OBD-Sicherheitsadapter brauchbar.

BEST Die in Europa entwickelte und patentierte OBD-Firewall ist die ultimative Absicherung ihrer OBD-Buchse. Die werkseitige OBD-Buchse wird einfach gegen einen fahrzeugspezifischen Kabelsatz ausgetauscht und bleibt an der werkseitigen Stelle verbaut. Alles wird Plug&Play verbunden ohne eine Beschädigung am Auto. Die OBD-Firewall kann dann individuell über verschiedenste Möglichkeiten aktiviert werden. Optimal wäre die Aktivierung über eine nachgerüstete CAN-Bus Alarmanlage. Aber auch ein versteckter Schalter, die optionale Funkfernbedienung oder die Zündungsleitung wären möglich.

Bei unseren OBD-Verlängerungs, OBD-Sicherheitskabel und der OBD-Firewall wird kein werkseitiges Kabel beschädigt und der Umbau kann jederzeit zurückgerüstet werden.

Weiter zu Schritt 3